Urlaub - richtig erholen und entspannen | Austrian Anadi Bank

Urlaub - richtig erholen und entspannen

Richtig erholen und entspannen im Urlaub. Die Tipps der Anadi Bank

Urlaub - richtig erholen und entspannen

Sommerzeit ist Urlaubszeit – die besten Tipps


Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Endlich entspannen und die Batterien wieder aufladen – wenn das so einfach wäre. Warum und wie Urlaub wirken, wie Sie richtig abschalten und die Entspannung bis in den Arbeitsalltag retten – hier sind die besten Tipps für Ihre nächste Auszeit.

Erst mal 'runterkommen

Bald beginnen die Sommerferien und viele Familien starten sofort in den Urlaub. Doch Entspannung auf Knopfdruck ist gar nicht so einfach. Endlich ausschlafen, ein Buch lesen, den Tag am Strand bummeln – für viele ist das der Traum von einem Urlaub. Auszeit und Ausgleich für Körper und Seele – viel Erholung bitte inklusive. Doch statt der gewünschten Erholung stellen sich Unwohlsein und Müdigkeit ein. Vor allem Menschen, die im Alltag stark gefordert sind, verbringen manchen Ferientag krank im Bett. Der Grund: Wenn der Körper zu lange einer Daueranspannung ausgesetzt war, kann er auftretende Ruhephasen als zusätzlichen Stress empfinden und entsprechend darauf reagieren.

Unsere Tipps für die echte Entspannung:

  • Lassen Sie die Arbeit zu Hause: Solange die Arbeit nicht aus dem Kopf gebracht ist, ist Erholung kaum möglich.
  • Regeln Sie Ihre beruflichen Tätigkeiten am letzten Arbeitstag vernünftig, damit Sie in Ruhe den Urlaub genießen können.
  • Informieren Sie Ihre Urlaubsvertretung, bevor Sie in den Urlaub gehen.
  • Aktivieren Sie den Abwesenheitsassistenten in Ihrem E-Mail-Programm.
  • Tablet und Laptop lassen Sie gleich zu Hause, das Smartphone dient allenfalls zur Orientierung oder für Schnappschüsse.
     

„Erholung beginnt, wenn Sie alles, was Sie belastet hinter sich lassen. Dann erst ist es für den Organismus möglich, sich in einen Ruhemodus zu begeben,“ erklärt der österreichische Psychologe und Urlaubsforscher, Dr. Gerhard Blasche.

Wie schaffe ich einen langen Erholungseffekt?

Gab es im Berufsalltag schon lange keine Erfolgserlebnisse mehr, kann man für diese im Urlaub sorgen. Zum Beispiel, indem man dort etwas Neues lernt – z.B. Golf spielen, Fallschirm springen etc. Wie erholsam ein Urlaub wirklich ist, wird vor allem an der Schlafqualität gemessen, denn der gesunde Schlaf ist die wichtigste Regenerationsmaßnahme. Warten Sie daher nicht zu lange auf Ihre große Erholung, sondern sorgen Sie regelmäßig für kleinere Auszeiten, um die Folgen von Belastungen abzubauen. Bauen Sie auch zwischendurch kürzere Pausen ein.

WICHTIG: Gehen Sie es nach dem Urlaub möglichst langsam an. Schauen Sie sich immer wieder mal schöne Urlaubsfotos an und verinnerlichen Sie die Erinnerungen, damit der positive Effekt des Urlaubs möglichst lange anhält – und in Stresssituationen wieder abgerufen werden kann.

 

 Anadi Tipp


Folgendes sollten Sie vor Reiseantritt erledigen:

Stellen Sie einen optimalen Mix an Reisezahlungsmitteln zusammen: Aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht zu viel Bargeld ins Ausland mitnehmen. Die richtige Mischung hängt von Ihrem Urlaubsziel ab. Optimal ist die Zusammensetzung aus Kreditkarte oder Prepaid-Karte, Maestro-Bankomatkarte und einer kleinen Menge an Bargeld. Beachten Sie, dass bei Bargeldbehebungen bzw. Zahlungen im Ausland Gebühren anfallen können. Hilfreich ist auch der Zahlungskarten-Spesenrechner. Prüfen Sie, ob die Wechselkurse in Ihrem Heimatort oder Ihrer Urlaubsdestination günstiger sind.


Mit der Mobile Banking-App der Anadi Bank haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bankgeschäfte einfach und schnell mit Ihrem Smartphone oder Tablet zu erledigen. Egal wo Sie sind. Beachten Sie die Roaming-Gebühren im Ausland.


Deaktivieren Sie bei Reisen außerhalb Europas die GeoControl-Funktion für den Zeitraum Ihres Aufenthaltes. Dadurch können Sie Ihre Zahlungen wie gewohnt durchführen, sind aber außerhalb Ihrer Reisezeit wieder optimal gegen Kartenmissbrauch geschützt. Sie können die GeoControl-Funktion auch im Internetbanking selbst verwalten. Wir informieren Sie gerne.


Fordern Sie eine PIN für Ihre Kreditkarte an. Dadurch können Sie jederzeit auch Bargeld an Bankomaten beziehen.


Notieren Sie Ihre Keditkartennummer bzw. Ihre Kontonummer, um im Notfall die sofortige Sperre der Karte/n über die Notruf-Nummer zu veranlassen.


Prüfen Sie den Versicherungsschutz Ihrer Kreditkarte und schließen Sie bei Bedarf eine zusätzliche Reiseversicherung ab.



Haben Sie alles erledigt? Ja! Dann ab in den wohlverdienten Urlaub!
Die Austrian Anadi Bank wünscht Ihnen viel Spaß und eine erholsame Urlaubszeit.